info (at) venomazn.de

Mein neues Smartphone // good bye Meizu – hello MAZE

venomazn misc Mein neues Smartphone // good bye Meizu – hello MAZE

misc

Mein neues Smartphone // good bye Meizu – hello MAZE

Posted By vEnoMaZn

Nach fast drei Jahren hat mein altes Handy, dass Meizu MX4, ausgedient. War ich zufrieden? … Joa. Es war nicht überragend und hat eine lange Zeit gehalten, reicht doch für’s Erste. Ich hab 2014 circa 300€ ausgegeben und für den Preis kann ich überhaupt nicht meckern. Die Updates von Meizu kamen seit Anfang des Jahres leider nicht mehr so regelmäßig und man hat bemerkt, dass Meizu sich eher auf die neuesten Handys konzentriert hat.

Nachdem aber mein Handy genau auf den Power-Knopf gefallen ist und er leider halb reingedrückt wurde, hat das Handy immer wieder neugestartet. So war es natürlich richtig unbenutzbar und es musste ein neues Handy ran. Ich habe mich sorgfältig informiert aber es gibt soviele neue Handys auf dem Markt. Es kommt auf das Budget natürlich an und wenn man kein Flaggschiff holen möchte, dann sollte man natürlich wissen worauf man verzichten möchte.

Ich war etwas knapp bei Kasse also konnte natürlich nicht das beste Handy ran. Ich bin ja eher der Typ, der auf den Preis/Leistungssieger investiert aber bei dem Markt ist es sehr, sehr schwer. Ich hatte Bock auf ein Handy mit einem rahmenlosen Display und einem guten Akku. Auf die überragende Kamera-Qualität kann ich verzichten, die sollte nur „anständige“ Fotos machen.

Mein Budget lag bei 200€ und bin schnell auf das Doogee Mix gestossen. Hier war aber das Problem, dass es wohl nur ein HD-Display bzw. 720P Auflösung anbietet obwohl es ein AMOLED-Display hat.

Meine zweite Wahl war das Bluboo S1, genau wie das Doogee Mix war es ein 5.5″-Handy mit 4GB und 64GB Speicher. Das Doogee Mix hatte im Gegensatz zwar ein FullHD-Display, Abstriche musste es beim WLAN machen. Hier gab es nicht den aktuellen WLAN AC-Standard.

Meine Suche ging weiter, ich war von beiden Smartphones, dem Doogee Mix und vom Bluboo S1, begeistet und bei dem Preis musste ich ja, wie schon erwähnt, auf ein paar Sachen verzichten. Der Versand aber hätte bei den beiden verdammt lange gedauert und ich wollte nicht länger warten. Der Filter beim Verkaufsportal wurde auf „in stock“ gewechselt und so bin ich auf das Maze Alpha gestoßen. Vom Design her, könnte es wie der große Bruder von den beiden Handys Doogee und Bluboo sein. Die 6″ sind schon gewaltig aber ich war neugierig. Der Akku hat eine Stärke von 4000 mAh und wiegt deshalb ungefähr 250 Gramm. Man merkt es sofort wenn man es in der Hand hat aber man gewöhnt sich dran. Ich hab 160€ bezahlt und circa 14 Tage gewartet … alles easy und ohne Zoll.

Hab das Maze Alpha nun einen Monat und was halte ich von dem Handy eines unbekannten Herstellers? Es ist auch das erste Handy von Maze also könnte man von vielen Kinderkrankheiten ausgehen. All das kann ich aber nicht bestätigen. Ich bin zufrieden, sehr zufrieden sogar. Das riesige Display ist überragend, der fast nicht sichtbare Rand ist grandios. Das Gewicht nervt manchmal, besonders wenn man das Handy eine längere Zeit in der Hand hält.

Der Akku hält was er verspricht, ich bin ein Power-User und es hält locker einen Tag. Die Kameraqualität ist naja aber darauf kann ich verzichten. Durch ein Softwareupdate von Maze wurde die Bildqualität verbessert. Obwohl Maze neu auf dem Markt ist, wurden seit Release (Juli 2017) schon drei große Softwareupdates rausgehauen … sehr vorbildlich.

Ich bin bis dato zufrieden und für den Preis von Höhe von 160€ inklusive Versand … OMG! Wenn es jetzt noch zwei Jahre halten sollte dann hat es sich doch völlig gelohnt.

Tagged , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)

Lesen Sie weiter:
Weil alle Männer kleine Jungs sind sterben sie auch früher – Ein Mann, ein Stuhl und zwei Flaschen Nitro

Jeder Mann ist doch eigentlich einfach und hat nur Unsinn im Kopf. Wir wollen unseren Spaß haben auch wenn es...

Schließen