Abmahnung bekommen – soviel musste ich bis jetzt zahlen

Man denkt immer:“Wieso sollte es mich treffen? Ich bin nur einer von vielen.“. Tja, aber leider ist dieses Denken dumm und naiv. Diese Erfahrung musste ich leider sammeln. Ich habe vor über drei Jahren ein Bild über Expendables gepostet. Die Schauspieler wurden abgelichtet wie einer von denen sich das Oberteil ausgezogen hat. Ich selbst habe es über einen Picdump gefunden und einfach mal gepostet. Im Sommer diesen Jahres erhalte ich ein Schreiben von einer Berliner Kanzlei. „Abmahnung“.

Na toll, sofort einen Rechtsanwalt zur Unterstützung geholt und man konnte den Monsterbetrag noch drücken. Nach mehrmaligen hin und her, musste ich dennoch einen hohen vierstelligen Betrag bezahlen.

Selbstverständlich vergeht da einen die Lust weiter zu bloggen und deshalb sieht man auch nicht mehr viel von mir. Mein Instagram-Account ist da schon aktiver.

Ich hoffe das die Lust wieder zurückkehrt und ich mal wieder regelmäßig etwas hier poste. Meinen Blog gibt es mittlerweile seit April 2008. Natürlich habe ich den Gedanken gehabt alles hinzuschmeißen aber dieser Blog ist mein Baby und deshalb sollte es eigentlich weitergehen.

5 Gedanken zu „Abmahnung bekommen – soviel musste ich bis jetzt zahlen

  1. Genau das war der Grund, warum ich aufgegeben habe…
    Ich habe gleich 2 Abmahnungen auch einer Berliner Kanzlei erhalten, weil ich Konzert-Bilder von Justin Timberlake gepostet hatte.
    Mich hat das nicht so klar gelassen und ich hab alles gelöscht.
    Freue nicht trotzdem wenn du weitermachst!

Schreibe einen Kommentar

Optionally add an image (JPEG only)