7 Antworten

  1. Max
    17. September 2012

    Wir haben uns auch immer getroffen um Dragonball Z zu gucken. Eine Genkidama dauert dann ja auch schonmal 4 Folgen 😉

    Thema NES: hab gestern eine NES ersteigert, da kommt n Intel Atom rein mit XBMC drauf, Retro Moviecenter FTW! 😀

    Antworten

  2. vEnoMaZn
    17. September 2012

    Max,

    dann auch noch die genkidama, amagad. die langweiligste technik überhaupt. geht gar nicht.

    hammer mit der nes aber ich würde zwei holen. eine so lassen und die zweite dann umbauen. schon geile idee 🙂

    Antworten

  3. Dennis
    17. September 2012

    Die DBZ folge am Sonntag hab ich sogar gesehen… Geil wie Tenchinhan, Tao Baibai genatzt hat. Einfach das Super-Dodonpa mit einem Schrei eliminiert.
    Da hab ich mich auch wieder zurück versetzt gefühlt. Jeden Tag Mittags nach der Schule vor der Glotze. 🙂

    Hab auch vor ein paar Monaten noch NES gespielt, aber die Gamepads sind so kacke, nach zwei Stunden tun einem so die Flossen weh.

    Antworten

  4. maloney
    17. September 2012

    …und das noch auf ienem alten Röhrenfernseher :3

    Antworten

  5. Spanksen
    18. September 2012

    Oldschool galore!

    Antworten

  6. Max
    18. September 2012

    vEnoMaZn, Naja die Innereien werdens ja überleben, die gehen auch ohne Gehäuse. ABER noch besser: Emulator druff auf den neuen PC und du hast NES, SNES, Megadrive, Saturn, MAME und was auch immer du noch haben willst 😉

    Dazu dann die originalen Pads an USB Controller aus modernen Pads klemmen, im Emulator entsprechend mappen, und du kannst die Dinger weiterbenutzen ^^

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Optionally add an image (JPEG only)

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop