lebendes Essen am Tisch – $%!?!

War letztens im japanischen Restaurant Kyoto essen und habe auch darüber berichtet. War schon lecker, blah blub … jedenfalls postet Maloney in den Kommentaren etwas, was mich echt zur Rage bringt.

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=dxQmOR_QLfQ

Was soll ich davon halten πŸ˜• Was denkt man sich überhaupt dabei πŸ˜• Soll das frisches Essen darstellen oder was πŸ˜•

Kriegs nicht in meine Birne rein, find das schon pervers.

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=gFQ5ZrGzSGg

Muss das denn wirklich sein πŸ˜• Ich esse gerne Fleisch und eigentlich auch oft aber von diesem abgefuckten sh1ce bin ich definitiv kein Fan von …

14 Gedanken zu „lebendes Essen am Tisch – $%!?!

  1. dat is ja net mehr normal. so was sollte bestraft werden. das ist doch mal wirklich tierquälerei. ob den tieren beim lebendigen leib das fell über die ohren ziehen oder essen, beides gehört verboten! danke leo, mir is schlecht…

  2. Pingback: Was so passiert ist – KW3 | biestchen.com
  3. es lebt ja nicht mehr, es ist nur eine reaktion was mit den nerven noch zusammenhängt.. http://www.youtube.com/watch?v=VepUk2ggrZ0&feature=related hier wird genau gezeigt, dass es schon tot ist..

    trotzdem. Ich esse kein Fleisch, ich finds abartig wenn ichs sehe, im ersten moment. Im zweiten moment denk ich aber wie ein Fleischesser und es ist mir egal, und das obwohl ich vegan bin.. ich weiß selber dass es nichts nützt so langsam, aber ich bleibe trotzdem vegan, essen kann ich sowas nicht mehr, nicht nach so langer zeit, ich würde mich einfach nur schlecht fühlen.

    Was ist denn schon mittlerweile “leben”, irgendwie nichts. egal ob mensch, tier, pflanzen.. fänds irgendwie auch nicht so schlimm wenn man sogar menschenteile essen würde, ist ja genauso.

    sorry veno wenn ich grad hiern mist reinschreibe, aber auch ich hab manchmal behinderte-phasen:)

    Guten appetit πŸ™‚

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Optionally add an image (JPEG only)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darΓΌber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.